Zeitumstellung: Uhren werden auf Sommerzeit umgestellt

In der kommenden Nacht beginnt wieder die Sommerzeit, damit verkürzt sich die Nacht um eine Stunde. Am Sonntag, 29. März, werden um 2 Uhr die Zeiger um eine Stunde auf 3 Uhr vorgestellt. In gut sieben Monaten, am 25. Oktober, werden die Uhren dann wieder auf die eigentliche Normalzeit „Winterzeit“ zurückgestellt.

In Deutschland wurde die Sommerzeit im Jahr 1980 eingeführt, um das Tageslicht besser zu nutzen und so Energie zu sparen. Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK wächst der Widerstand gegen die Zeitumstellung allerdings. Knapp drei Viertel der Befragten in Deutschland halten sie für überflüssig und sind dafür, dass sie abgeschafft werden sollte. (rk)