Wohnen weiter teurer

Kaufpreise für Wohnungen steigen weiter – Wohnen in den eigenen vier Wänden ist weiterhin teurer, wie aus dem Frühjahrsgutachten des Branchenverbands Zentraler Immobilien-Ausschuss (ZIA) hervorgeht.

Der Anstieg der Kaufpreise für Eigentumswohnungen in den sogenannten A-Städten hat sich im letzten Jahr nicht vermindert und liegt mit rund 10 Prozent weiterhin deutlich über der Wachstumsrate der Neuvertragsmieten.

Neuvertragsmieten für Wohnen steigen langsamer an

Laut der Studie sind auch die Angebotsmieten (60-80 Quadratmeter, gute Ausstattung, alle Baujahre) im deutschen Mittel im Jahr 2019 weiter gestiegen – allerdings langsamer.

Sie legten um 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf zuletzt 8,13 Euro pro Quadratmeter zu. Der Anstieg hat sich gegenüber dem Vorjahr damit leicht verlangsamt (von 3,8 Prozent).