Wirtschaftsweise optimistisch

Der Sachverständigenrat erwartet für Deutschland im Corona-Jahr 2020 einen Rückgang des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 5,1 Prozent.

Angesichts des Pandemieverlaufs bleibt die wirtschaftliche Lage fragil, so die Wirtschaftsweisen. Für 2021 soll es dann wieder ein deutliches Wachstum geben. Das BIP soll nächstes Jahr dann um 3,7 Prozent zulegen.

„Die Prognosen des Sachverständigenrats halten sich etwa in der Größenordnung unserer Projektion, wenngleich er für dieses Jahr etwas optimistischer und im nächsten Jahr etwas zurückhaltender ist. Die weitere wirtschaftliche Entwicklung hängt jetzt maßgeblich davon ab, wie schnell es uns gelingt, die Infektionsdynamik zu brechen“,

kommentierte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) das Gutachten des Sachverständigenrates.