Werder Bremen trennt sich von Nouri

Seit zehn Spieltagen wartet der SV Werder Bremen noch immer auf den ersten Sieg in dieser Saison. Jetzt hat der Bundesligist die Reißleine gezogen und sich von seinem Cheftrainer Alexander Nouri getrennt. Wie der Bundesligist am Montag auf seiner Webseite mitteilte, wurde Nouri und sein Co-Trainer Markus Feldhoff freigestellt.

Wie die Grün-Weißen in ihrer Mitteilung schreiben, wurde Nouri am Montagmorgen vor dem Training über die Freistellung unterrichtet. Der 38-Jährige hatte vor gut einem Jahr die Nachfolge von Viktor Skripnik bei den Hanseaten angetreten.