Weniger und kürzere Staus im Sommer

Insgesamt war die Zahl der Staus im Reise-Sommer des Corona-Jahres 2020 mit rund 58.400 auf einem etwas niedrigeren Niveau als 2019 mit 60.100 Staus. Das teilte der ADAC mit.

Allerdings ist der eigentliche Rückgang deutlich größer einzuschätzen, da die Sommerferien 2020 sogar ein ganzes Wochenende mehr umfassten. Wesentlich niedriger als im Vorjahr waren hingegen die gemessenen Staulängen.

Hier verzeichnete der ADAC einen Rückgang von rund 25 Prozent. 2020 summierte sich die Länge der registrierten Staus an den 13 Ferienwochenenden auf insgesamt 98.400 Kilometer, im Vorjahr waren es an zwölf Wochenenden noch 131.800 Kilometer.

Der ADAC vermutet, dass die Intensität der Urlauberströme deutlich geringer war und daher die Staus nicht die Länge des Vorjahres erreicht haben.