Weltfußballer | Halbes Dutzend DFB-Weltmeister dabei

Ein halbes Dutzend DFB-Weltmeister darf sich bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres Hoffnung machen. Der aus dem Nationalteam zurückgetretene Philipp Lahm sowie Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Thomas Müller, Mario Götze (alle Bayern München) und Toni Kroos (Real Madrid) stehen auf der Auswahlliste für den FIFA Ballon d’Or 2014.

Von den Bayern zählt außerdem der holländische Nationalspieler Arjen Robben zu den 23 ausgewählten Spielern. Im Rennen sind um die begehrte Auszeichnung unter anderem auch Gareth Bale (Wales), Karim Benzema (Frankreich), Cristiano Ronaldo (Portugal), Angel di Maria (Argentinien), Zlatan Ibrahimovic (Schweden), Andres Iniesta (Spanien), Lionel Messi (Argentinien) und Neymar (Brasilien).

Coach des Jahres: Weltmeister-Trainer Löw mit guten Chancen

DFB-Coach und Weltmeister-Macher Joachim Löw hat diesmal gute Chancen auf den Titel bei den Männerfußballtrainern. Neben Löw sind neun weitere Trainer, beispielsweise Carlo Ancelotti (Italien/Real Madrid CF), Pep Guardiola (Spanien/FC Bayern München), Jürgen Klinsmann (Deutschland/Nationalteam der USA), Jose Mourinho (Portugal/Chelsea FC) sowie Louis van Gaal (Niederlande/niederländisches Nationalteam/Manchester United FC), als Coach des Jahres nominiert.