Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Gewerkschaft Verdi hat zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst aufgerufen.

Ab heute soll es in mehreren Bundesländern die ersten Warnstreiks in Einrichtungen des öffentlichen Dienstes geben. Die Gewerkschaft Verdi will damit im laufenden Tarifstreit Druck auf Bund und Kommunen machen.

Die Gewerkschaft fordert für mehr als zwei Millionen Beschäftigte 4,8 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro pro Monat, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Bislang haben die Arbeitgeber von Bund und Kommunen kein Angebot vorgelegt.