VW steckt Milliarden in E-Mobilität

Der Autobauer VW drückt bei der E-Mobilität aufs Tempo. In den kommenden fünf Jahren – von 2020 bis 2024 – will das Unternehmen knapp 60 Milliarden Euro für die Zukunftsthemen Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung ausgeben.

Wie der Volkswagen-Konzern mitteilte, hat dies der Aufsichtsrat am Freitag in Wolfsburg beschlossen. Mehr als die Hälfte davon, rund 33 Milliarden Euro, sind für die E-Mobilität vorgesehen.

Zudem wurde auch die Langfristplanung für das kommende Jahrzehnt angepasst. Der Konzern plant bis 2029 bis zu 75 reine E-Modelle auf den Markt zu bringen.