Viele Versicherte nutzen TK-Safe

„Unsere Gesundheitsakte TK-Safe nutzen bereits 230.000 Versicherte, jeden Tag kommen rund 500 dazu.“

Das sagte der Chef der Krankenkasse, Jens Baas der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Damit nutzen bereits mehr als zwei Prozent der Versicherten der Techniker Krankenkasse die elektronische Gesundheitskarte (eGA) „TK-Safe“. Darunter seien auch über 80-Jährige.

Der TK-Chef geht davon aus, dass 2021 fast alle Krankenkassen ihren Versicherten die elektronische Patientenakte (ePA) anbieten. „Dann liegt es an den Versicherten“ ob sie die E-Patientenakten nutzen wollen, so Baas weiter.

Die gemeinsam von der TK und IBM entwickelte elektronische Gesundheitsakte „TK-Safe“ ist seit Ende Mai 2019 im Live-Betrieb. Nach einem erfolgreichen Betatest mit 160.000 Nutzern können rund 10,5 Millionen TK-Versicherte ihren persönlichen digitalen Datentresor auf dem Smartphone nutzen. (Mit Material der dts Nachrichtenagentur/uk).