Verdienst von DFB-Spitzen festgelegt

Der DFB-Vergütungsausschuss hat die Aufwandsentschädigungen für die Spitzenfunktionäre festgelegt. Das teilte der DFB am Freitag mit.

Präsident Fritz Keller bekommt demnach eine Aufwandsentschädigung von 246.000 Euro. Schatzmeister Stephan Osnabrügge wird mit 166.800 Euro entlohnt.

Der 1. Vizepräsident Regional- und Landesverbände (Rainer Koch) bekommt 144.000 Euro, der 1. Vizepräsident Liga (Peter Peters) 78.000 Euro und der Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL (Christian Seifert) 63.600 Euro.

Die Aufwandsentschädigungen werden jährlich bezahlt. Die Beträge sind brutto.