Verbraucherpreise steigen schwächer

Verbraucher können sich freuen, die Preise steigen schwächer. Wie das Statistische Bundesamt nach ersten Berechnungen mitteilte lag die Inflationsrate im Oktober 2017 um 1,6 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats.

Wie die Wiesbadener Behörde weiter berichtet, bleiben die Verbraucherpreise gegenüber September 2017 voraussichtlich unverändert. Die Verbraucherpreise für Nahrungsmittel erhöhten sich den Statistikern zufolge im Oktober um 4,3 Prozent, die Preise für Energie um 1,2 Prozent und für Miete um 1,6 Prozent.