Verbraucherpreise: Inflation sinkt auf 0,2 Prozent

Verbraucherpreise in Deutschland steigen kaum noch: Die Preise für Waren und Dienstleistungen sind im Juli 2015 gegenüber dem Vergleichswert des Vorjahres im Schnitt voraussichtlich nur um 0,2 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Juni voraussichtlich um durchschnittlich 0,2 Prozent. Im Juni lag die Inflationsrate noch bei 0,3 Prozent, im Mai bei 0,7 Prozent und im April bei 0,5 Prozent.

Dienstleistungen und Nahrungsmittel verteuerten sich im Juli gegenüber dem Vormonat um 1,1 bzw. 0,4 Prozent. Die Preise für Energie sind gegenüber Juni hingegen gesunken. Hier gab es einen Rückgang von 6,2 Prozent. Die endgültigen Ergebnisse werden die Wiesbadener Statistiker Mitte August bekanntgeben.