Verbraucherpreise in Deutschland im Juli gesunken

Verbraucherpreise: Die Inflationsrate in Deutschland wird im Juli 2020 im Vorjahresvergleich voraussichtlich minus 0,1 Prozent betragen.

Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Deutlich günstiger als im Juli 2019 waren Energie und Kraftstoffe (minus 6,7 Prozent). Nahrungsmittel und Mieten verteuerten sich dagegen innerhalb eines Jahres um 1,2 bzw. 1,4 Prozent.

Wie die Behörde weiter berichtet sinken nach bisher vorliegenden Ergebnissen die Verbraucherpreise gegenüber Juni 2020 voraussichtlich um 0,5 Prozent.

Die Inflationsrate ist unter anderem durch die seit 1. Juli 2020 geltende Senkung der Mehrwertsteuer beeinflusst, teilten die Statistiker weiter mit.