Usain Bolt Weltmeister über 100 m

Bolt ist und bleibt der schnellste Mann auf dem Globus: Usain Bolt (29) hat bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in China den 100-Meter-Lauf gewonnen. Der 29-jährige Jamaikaner siegte im Olympiastadion von Peking in einem hochklassigen und spannenden Finale über die 100 m in 9,79 Sekunden. Zweiter wurde US-Sprinter Justin Gatlin mit nur einem Hunderstel Rückstand (9,80 Sekunden). Als Dritter kam der US-Amerikaner Trayvon Bromell mit 9,92 Sekunden über die Ziellinie.

Für Bolt ist es der dritte WM-Titel nach 2009 und 2013. Insgesamt hat der jamaikanische Sprinter damit in seiner Karriere bereits neun WM-Goldmedaillen geholt. Der Supersprinter hält seit 2009 zugleich den Weltrekord über die 100 Meter mit 9,58 Sekunden. Der alte und neue 100-m-Weltmeister wird bei der Leichtathletik-WM in China auch noch auf der 200-Meter-Strecke an den Start gehen.