Umsätze der Reiseanbieter legen kräftig zu

Reisebüros und Reiseveranstalter in Deutschland haben in den Jahren von 2008 bis 2017 ihren Gesamtumsatz um 54 % von 21,4 auf 32,9 Milliarden Euro gesteigert. Wie das Statistische Bundesamt berichtet, erhöhte sich die Zahl der in der Branche tätigen Personen im gleichen Zeitraum um 30 % auf insgesamt 92 700.

Auch die Zahl der Unternehmen nahm insgesamt zu – um 12,5 % von 9 580 auf 10 776. Allerdings betrifft das Wachstum nur die Reisebüros, deren Anzahl 2017 mit rund 8 800 Unternehmen den höchsten Wert seit 2008 erreichte (+27 %). Die Reiseveranstalter mussten dagegen im gleichen Zeitraum einen Rückgang von rund 2 650 auf knapp 2 000 Unternehmen verzeichnen (-34 %).

Kleine Unternehmen mit geringer Bedeutung für Umsatz und Beschäftigung. Größere Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mindestens 250 000 Euro dominieren die Branche: Von den insgesamt 32,9 Milliarden Euro Branchenumsatz im Jahr 2017 entfielen auf sie 32,2 Milliarden Euro.