Tunnel mit teils gravierenden Mängel

Gravierende Mängel: Der ADAC hat 16 Autotunnel auf wichtigen Reiserouten im transeuropäischen Straßennetz in Italien, Kroatien und Österreich unter die Lupe genommen – das Ergebnis ist ernüchternd.

Nur ein Teil der Tunnel hat den Test bestanden. Dabei wurden die geprüften Tunnel in Österreich am besten bewertet. Während in Kroatien noch die Mindestanforderungen der Europäischen Union erfüllt wurden, fielen die in Italien getesteten Autotunnel komplett durch.

Bei den untersuchten italienischen Tunneln gab es „deutliche“ Mängel in punkto Sicherheit, vor allem im Bereich Ereignisbeherrschung und Selbstrettung. Nur einer der inspizierten Tunnel erfüllte die EU-Mindeststandards zumindest teilweise, sieben weitere gar nicht.

Dort fehlen oftmals Löschwasser-Hydranten, Pannenbuchten, Notruf-Einrichtungen oder schnell erreichbare Notausgänge. Immerhin beobachteten die Tester in einigen Tunneln zum Testzeitpunkt Sanierungsmaßnahmen.

Weitere Informationen zur ADAC Tunnel-Inspektion sowie eine interaktive Karte mit genauen Tunnelstandorten finden Sie auf „adac.de„.