Trennung: Kovac ist nicht mehr Bayern-Trainer

Der FC Bayern München hat am Sonntagabend kurz vor 21 Uhr die Trennung von Cheftrainer Niko Kovac bekanntgegeben. „Niko Kovac ist nicht mehr Trainer des FC Bayern München“, teilten die Münchner einen Tag nach der höchsten Bundesliga-Schlappe seit zehn Jahren mit.

Kovac habe dem FC Bayern München seinen Rücktritt als Trainer angeboten. Die Entscheidung sei dann im gegenseitigen Einvernehmen gefallen. Bis auf weiteres werde Co-Trainer Hans Flick, der ehemalige Assistenztrainer von Bundestrainer Joachim Löw, die Mannschaft betreuen.

Bereits in den vergangenen Wochen lief es nicht rund beim Rekordmeister. Nach der blamablen 1:5-Niederlage bei Eintracht Frankfurt am vergangenen Samstag haben die Münchner nun die Reißleine gezogen.

„Die Leistungen unserer Mannschaft in den vergangenen Wochen und auch die Resultate haben uns gezeigt, dass Handlungsbedarf bestand“, wird Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge in der Meldung zitiert. „Ich erwarte jetzt von unseren Spielern eine positive Entwicklung und absoluten Leistungswillen, damit wir unsere Ziele für diese Saison erreichen“, sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic weiter.

Gerland wird Assistent von Flick

Hermann Gerland wird ab sofort Assistent von Bayern-Trainer Hansi Flick, teilte der Münchner Verein weiter mit. Gerland ist seit 2017 sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. Der 65-Jährige war bereits Co-Trainer unter Jupp Heynckes, Louis van Gaal, Carlo Ancelotti und Pep Guardiola.

„Hermann ist sehr erfahren. Er kennt die Mannschaft, er kennt die Abläufe, er kennt den gesamten FC Bayern. Deshalb war es mein Wunsch, mit ihm zusammenzuarbeiten“, sagte Hansi Flick.