Einzelhandel in Bayern mit Umsatzplus

Umsatz der bayerischen Einzelhändler in den ersten neun Monaten 2020 nominal um 5,4 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum gewachsen.

Mehr Im- als Exporte in Bayern

Bayerns Wirtschaft hat im August 2020 Waren im Wert von 12,3 Milliarden Euro exportiert, dass sind 8,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Nutzung von E-Books nimmt zu

E-Books immer beliebter: Lesen in Büchern, Zeitungen und Zeitschriften in digitalen Formaten ist bei den Menschen in Deutschland längst im Alltag angekommen.

Lebenserwartung nimmt zu

Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt für neugeborene Mädchen aktuell 83,4 Jahre und für neugeborene Jungen 78,6 Jahre.

Friseurbesuche teurer

Friseurbesuche im August 2020 um 6,3 % teurer als im Vorjahresmonat. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Der deutliche Preisanstieg

Bruttoverdienste in Bayern niedriger

Im zweiten Quartal 2020 waren die Bruttoverdienste in Bayern um 4,3 Prozent niedriger als im 2. Quartal des Vorjahres. In

Grundstücke: Bauland teuer wie nie

Nicht nur die Preise für die eigenen vier Wände liegen auf einem Rekordhoch, auch Bauland hat in Deutschland noch nie

Deutlich weniger Nicht-Krankenversicherte

Im vergangenen Jahr waren in Deutschland hochgerechnet rund 61.000 Personen nicht krankenversichert und besaßen auch keinen sonstigen Anspruch auf Krankenversorgung.

Zahl der Beschäftigten gesunken

Ende Juli 2020 waren gut 5,5 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig.

Gastwirte leiden auch im Juli

Im Vergleich zum Vorjahresmonat war in Deutschland der Gastgewerbeumsatz im Juli 2020 real um 26,8 % und nominal um 22,3