STRABAG erhält FM-Großauftrag der Commerzbank

Die STRABAG Property and Facility Services GmbH (STRABAG PFS) setzt ihre Vertriebsoffensive erfolgreich fort: Ab 1.10.2018 übernimmt sie das technische Facility Management (FM) für zahlreiche Standorte der Commerzbank AG, allen voran für den 259 Meter hohen „Commerzbank Tower“, einem architektonischen Wahrzeichen der Mainmetropole.

Vorausgegangen war die 2017 veröffentlichte Ausschreibung „FM-Modell 4.0“, bei der die Commerzbank ihre Objekte nach 12 Regionen gegliedert hatte. STRABAG PFS erhielt den Zuschlag für die Region Nürnberg (ca. 62.000 qm Nutzfläche), Region Frankfurt (ca. 360.000 qm Nutzfläche) und die comdirect in Quickborn (ca. 24.000 qm Nutzfläche). Insgesamt wird STRABAG PFS 234 Standorte der Commerzbank betreuen, darunter Filialen, Büro- und Verwaltungsgebäude sowie ein Rechenzentrum.

Der Vertrag wurde für sechs Jahre bis 31.12.2024 abgeschlossen, die Startup-Phase läuft bereits. Über das Auftragsvolumen haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Dirk Brandt, Geschäftsführer Technisches Facility Management bei STRABAG PFS: „Die Commerzbank ist eine Großkundin, für die wir schon seit 2013 technische FM-Dienstleistungen erbringen. Wir freuen uns, dass wir hier sowohl im Preis-Leistungs-Verhältnis als auch mit unserem technischen Knowhow überzeugen konnten.“