Spezielle Einheit gegen Steuerbetrug geplant

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant offenbar eine Spezialeinheit gegen Steuerbetrug. Mit dieser speziellen Einheit aus Steuer- und Wirtschaftsexperten will das Bundesfinanzministerum gegen großangelegten Steuerbetrug vorgehen, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Regierungskreise.

Dafür will der Finanzminister knapp fünfzig Stellen schaffen. Kosten soll die „Task Force“ etwa 21 Millionen Euro – jährlich.

Ziel sei es Steuerbetrug von Banken und Großanlegern wie im Fall der sogenannten Cum-Ex-Geschäfte zu verhindern. Diese haben den Staat mehrere Milliarden gekostet bevor das Steuerschlupfloch dicht gemacht wurde.