Seriöse Gesundheits-Infos bei Google

Ab sofort verlässliche Gesundheitsinfos im Internet leichter finden: Bundesgesundheitsministerium startet Zusammenarbeit mit Google.

Wer im Internet nach verlässlichen Informationen zu Gesundheitsthemen wie Grippe, Migräne oder Allergien sucht, wird künftig leichter fündig. Dazu arbeitet das Bundesgesundheitsministerium (BMG) mit dem Internet-Giganten Google zusammen.

Bei einer medizinischen Stichwortsuche präsentiert die Suchmaschine künftig die Antworten des Nationalen Gesundheitsportals „gesund.bund.de“ in einem prominent hervorgehobenen Info-Kasten – sogenannte Knowledge Panels.

Diese Informationsbereiche stehen bereits bei Google für mehr als 160 Krankheiten zur Verfügung, teilte das BMG mit. Durch einen Link innerhalb der Knowledge Panels gelangen Nutzerinnen und Nutzer direkt zum jeweiligen Artikel im Nationalen Gesundheitsportal.

„Die Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig seriöse Gesundheitsinformationen sind. Denn nur wer fundierte Informationen hat, kann sich und andere schützen. Mit dem Nationalen Gesundheitsportal wollen wir Bürgerinnen und Bürger auch jenseits von Corona zu Fragen rund um ihre Gesundheit informieren“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

„Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit haben wir bereits in den vergangenen Monaten zusammengearbeitet, um Menschen jederzeit schnell und einfach aktuelle und verifizierte Informationen zum Coronavirus bereitzustellen. Diese wertvolle Zusammenarbeit erweitern wir nun auf zahlreiche weitere Gesundheitsthemen“, sagte Philipp Justus, Vice President Google Zentral-Europa.