Schweiz: Starke Grünen-Gewinne

Bei der Parlamentswahl in der Schweiz haben die grünen Parteien starke Gewinne eingefahren. Hochrechnungen zufolge kamen sie auf etwa 13 Prozent – ein Plus von fast sechs Prozentpunkten – und wären damit viertstärkste Kraft im Berner Nationalrat. Auch die Grünliberalen legten deutlich zu.

Stärkste Partei, wenn auch mit Verlusten, bleibt die rechtskonservative SVP mit 25,8 Prozent (-3,6 Prozentpunkte). Dahinter folgen die Sozialdemokraten mit 16,6 Prozent (-2,2) und die FDP Schweiz mit 15,3 Prozent (-1,1). Die christdemokratische CVP erreicht laut Hochrechnung 11,4 Prozent (-0,2) und die Grünliberale Partei 7,9 Prozent (+3,3). Die Wahlbeteiligung liegt voraussichtlich bei 46 Prozent.

Die Schweiz wird seit Jahrzehnten von den gleichen vier größten Parteien nach dem sogenannten Konsensprinzip regiert. Die Legislaturperiode dauert bis 2023.