Schweden ermittelt nicht mehr gegen Assange

Schwedens Justiz ermittelt nicht mehr gegen Wikileaks-Mitgründer Julian Assange wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung. Das hat die schwedische Staatsanwaltschaft in Stockholm am Dienstag mitgeteilt.

Nach mehreren Anhörungen werden die Ermittlungen gegen Assange eingestellt, da es nicht ausreichend Beweise für eine Verurteilung gebe, heißt es weiter. Gegen die Entscheidung könne jedoch Berufung eingelegt werden.