Schaltjahr – Alle vier Jahre wieder

Alle vier Jahre gibt es in der Regel im Februar einen Tag mehr – dann ist Schaltjahr. Statt 28 hat der Februar dann 29 Tage und das Jahr zählt insgesamt 366 statt 365 Tage.

Im gregorianischen Kalender fallen in 400 Jahren drei Schalttag und damit drei Schaltjahre aus. Aber nicht in diesem Jahr. Das Jahr 2020 ist ein Schaltjahr, und so naht mit dem 29. Februar ein besonderer Geburtstag, der nur alle vier Jahre eintritt.

Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, kommen an einem Februartag in Deutschland durchschnittlich etwas mehr als zweitausend Babys zur Welt.

In ihrem erwartungsgemäß etwa 80 Jahre langen Leben haben die am 29. Februar geborenen „Schalttagskinder“ – streng genommen – nur alle vier Jahre Geburtstag: Sie werden in der Regel etwa 20 Mal an diesem Datum feiern können. In den Jahren dazwischen können sie auf den 28. Februar oder den 1. März ausweichen.

Offiziell ein Jahr älter werden sie dann aber erst am 1. März – das ist sogar gesetzlich in § 188 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) festgelegt.