Ruhrfestspiele abgesagt

Die Ruhrfestspiele 2020 in Recklinghausen sind wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Die Eindämmung des Virus hätte oberste Priorität, teilte die Festivalleitung mit.

Vom 1. Mai bis 13. Juni hätten die Ruhrfestspiele zum 74. Mal stattfinden sollen. Momentan werden verschiedene Möglichkeiten geprüft, Teile des diesjährigen Programms in den Herbst 2020 zu verschieben. Karteninhaber können ihre Tickets kostenlos zurückgeben und erhalten den Gesamtbetrag erstattet.

Wer auf eine Rückerstattung oder teilweise Rückerstattung des Kartenpreises zugunsten der Ruhrfestspiele verzichten möchten, helfe den Ruhrfestspielen durch diesen großzügigen Akt der Solidarität, die finanziellen Einbußen durch die Corona-bedingte Absage der Festspiele zu reduzieren, heißt es weiter.