Pogacar gewinnt vor Roglic

Etappe 14 bei der Tour de France: Pogacar siegt vor Roglic, Bernal verliert viel Zeit.

Der Slowene Tadej Pogacar hat die 14. Etappe der 107. Tour de France gewonnen. Der 21-Jährige siegte knapp vor seinem Landsmann Primoz Roglic.

Großer Verlierer des Tages war Titelverteidiger Egan Bernal aus Kolumbien, der mit mehr als sieben Minuten Rückstand ins Ziel kam und in der Gesamtwertung auf den 13. Platz abrutschte (+8:25 Minuten zum Gelben Trikot).

In der Gesamtwertung führt weiter der aktuelle Gelbe-Trilot-Träger Roglic. Platz zwei belegt Pogacar (+47 Sekunden), Dritter ist jetzt der Kolumbianer Rigoberto Uran (+1:34 Minuten).