Peking erhält Zuschlag für Olympische Winterspiele 2022

Die Olympischen Winterspiele 2022 finden in Peking statt. Das hat das Internationale Olympische Komitee in Malaysia entschieden. Damit haben sich die Chinesen gegen die Konkurrenz aus dem kasachischen Almaty durchgesetzt.

Die Entscheidung für die chinesische Millionenmetropole war knapp. 44 IOC-Mitglieder entschieden sich für Peking, 40 für Almaty. Peking ist damit die erste Stadt, in der nach den Olympischen Sommerspielen 2008 auch Winterspiele ausgetragen werden.

Olympische Winterspiele gibt es seit 1924. Zum ersten Mal fanden sie im französischen Chamonix statt. Zuletzt wurden die Winterspiele im russischen Sotschi 2014 ausgetragen. 2018 werden die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang stattfinden.