USA: Nicht alle Migrantenfamilien vereint

USA erfüllen Frist nicht bei Zusammenführung von Migrantenfamilien. Hunderte Einwandererkinder in den USA noch von Familien getrennt.

In den USA befinden sich noch immer mehr als 700 Kinder illegaler Einwandereltern in Gewahrsam der Behörden, obwohl eine per Gerichtsurteil gesetzte Frist bis 26. Juli für die Wiedervereinigung abgelaufen ist. Laut Medienberichten sind die Eltern dieser Kinder entweder nicht auffindbar oder es gab für eine Wiedervereinigung während der Überprüfung andere Gründe.

Wie die Regierung mitteilte, wurden bislang über 1.400 Kinder ab fünf Jahren mit ihren Eltern wieder zusammengebracht. Die Kinder waren zuvor an der Grenze zu Mexiko von den Eltern getrennt worden.