Militärausgaben weltweit gestiegen

Die Militärausgaben sind im vergangenen Jahr weltweit deutlich gestiegen. Wie das Internationale Friedensforschungsinstitut in Stockholm (SIPRI) am Montag mitteilte für für das Militär 2019 rund 1,9 Millionen Dollar ausgegeben.

Gegenüber dem Vorjahr ein Plus für Militärausgaben von 3,6 Prozent. Das meiste Geld butterten die USA (732 Mrd. $), China (261 Mrd. $), Indien (71 Mrd. $), Russland (65 Mrd. $) und Saudi Arabien (61 Mrd. $) in ihre Verteidigungsapparate.

Deutschland liegt laut SIPRI-Angaben mit rund 49,3 Milliarden US-Dollar hinter Frankreich (50 Mrd. $) auf Rang sieben.