Mel Gibson verkauft seine Hacienda Immobilie in Costa Rica

US-Schauspieler und Filmemacher Mel Gibson (56) bietet seine Immobilie in Cost Rica für 29,75 Millionen US-Dollar (rund 22,4 Millionen Euro) zum Kauf an. Das berichtet das „The Wall Street Journal“ (Onlineausgabe). Das Anwesen im Hacienda-Stil des Hollywoodstars befindet sich auf der Halbinsel Nicoya. Die Immobilie soll bereits vor zwei Jahren für 35 Millionen Dollar am Markt angeboten worden sein, allerdings konnte für das schmucke Anwesen damals für diesen Preis kein Käufer gefunden werden. Jetzt wird das Anwesen im Gemeinschaftsgeschäft von den Immobilienmaklern Christie’s International Real Estate und Plantación Properties erneut angeboten.

Zu den Annehmlichkeiten des Anwesens mit seinen rund 200 ha Grundstücksfläche zählt unter anderem die traumhafte Lage zwischen Strand und Dschungel. Vom Hauptgeäbude hat man einen wunderbaren Blick über den Pazifischen Ozean. Das Gebäude ist im Hacienda-Stil gehalten und verfügt unter anderem über 7 Schlafzimmer und 8 Badezimmer. Selbstverständlich gibt es einen Swimming-Pool sowie zwei Gästehäuser auf dem Grundstück. Bilder von dem Anwesen finden Sie hier.

Gibson ist Besitzer mehrerer Immobilien weltweit. Unter anderem gehört eine Luxusvilla im kalifornischen Malibu und auch eine Fidschi-Insel zu seinem Immobilienvermögen.

Mel Gibson wurde unter anderem durch Kinofilme wie „Mad Max“ oder „Lethal Weapon“ weltberühmt. Als Regisseur und Produzent gelang dem 56-jährigen Oscar-Preisträger unter anderem mit „Die Passion Christi“, „Braveheart“ und „Apocalypto“ der Durchbruch.