Lindley Lindenberg Hotel verkauft

Art-Invest Real Estate hat von der Rothenberger Unternehmensgruppe das Lindley Lindenberg Hotel Frankfurt im Rahmen einer Off-Market-Transaktion für den Core Budget Hotel-Fonds, einen von ihr verwalteten Hotelspezialfonds erworben.

Es wird im Rahmen der Sale-and-Lease-back-Transaktion langfristig an die Lindley Lindenberg Betriebsgesellschaft vermietet, teilte Art-Invest mit. Das Hotel im aufstrebenden Frankfurter Ostend wurde im Jahr 2019 erbaut und hat im Mai letzten Jahres seinen Betrieb aufgenommen.

Das von Franken und Exitecture Architekten konzipierte Gebäude bietet eine Fläche von rund 4.300 Quadratmeter und verfügt neben 100 Gästezimmern auch über eine Bäckerei, ein Restaurant mit Weinbar, einen Garten- und Außenbereich nebst Gewächsraum, einen Multifunktionsraum, eine Bar mit Dachterrasse, einen Fitnessbereich sowie attraktive Co-Workingspaces.

Das Hotel wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den Finalisten für die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2019“. Die unmittelbare Nähe zur EZB sowie ein guter Anschluss an den ÖPNV und die A661 unterstreichen die überzeugende Lagequalität.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Art-Invest Real Estate wurde rechtlich von GSK Stockmann und technisch von Drees & Sommer beraten. Die Hotelberatung erfolgte von Ernst Young. Auf Seiten des Verkäufers erfolgte die rechtliche Beratung durch Fieldfisher.