Startseite » Deutschland » Lehre bei Abiturienten beliebter
Studie

Lehre bei Abiturienten beliebter

Eine wachsende Zahl von Abiturienten entscheidet sich für eine Berufsausbildung. In den vergangenen zehn Jahren ist der Anteil derer, die mit Abitur eine duale oder schulische Ausbildung beginnen, von 35 Prozent im Jahr 2011 auf 47,4 Prozent im Jahr 2021 gestiegen. Das zeigt eine vom Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung erstellte Studie.

Gleichzeitig verschlechtern sich die Ausbildungschancen von Hauptschülern. Es sinkt nicht nur die Zahl der Hauptschulabsolventen insgesamt, sondern auch der Anteil derjenigen, die eine Ausbildung machen. Zwischen 2011 und 2021 hat sich der Anteil der Jugendlichen, die mit einem Hauptschulabschluss die Berufsausbildung beginnen, um ein Fünftel verringert.

Lesen Sie auch ...

Jede dritte Familie wohnt beengt

Rekordwert bei Fehltagen 2022

Überflüssig bis riskant

idee-domain-kauf-1