Kopftuchverbot an Grundschulen in Österreich

Kopftuchverbot an Grundschulen in Österreich kommt: Das österreichische Parlament hat heute ein Kopftuchverbot für Grundschülerinnen beschlossen. Das Gesetz wurde mit den Stimmen der Regierungskoaltion – aus konservativen ÖVP und der rechtspopulistischen FPÖ – gegen die der Opposition verabschiedet.

Volksschülerinnen dürfen ihr Haupt in der Schule damit künftig nicht mehr mit einem Kopftuch verhüllen. Tun sie es doch, droht ihren Eltern eine Verwaltungsstrafe von 440 Euro. ÖVP und FPÖ wollen damit die soziale Integration von Kindern fördern. Das Verbot wird bis zum Ende jenes Schuljahrs gelten, in dem eine Schülerin das 10. Lebensjahr erreicht hat.