Knöllchen im Supermarkt zahlen

In Köln können Falschparker ihre Knöllchen ab sofort an der Kasse im Supermarkt begleichen.

Die Rheinmetropole hat am Mittwoch ein entsprechendes Pilotprojekt auf den Weg gebracht.

Die viertgrößte deutsche Stadt will ein Jahr lang schauen, wie das neue System angenommen wird.

Testmöglichkeiten bieten sich genug. Im vergangenen Jahr gab es in Köln mehr als 720.000 Verwarngelder mit einem Volumen von rund 10 Millionen Euro.