KKH: Jeder Achte mit Depressionen

Bundesweit ist mittlerweile jeder Achte an einer Depression erkrankt. Vor allem Frauen sind gefährdet, denn sie sind etwa doppelt so häufig betroffen wie Männer.

Wie die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) mitteilte, bestätigten Ärzte im Jahr 2018 bei rund 220.000 Versicherten der Krankenkasse eine depressive Episode. Das entsprach einem Anstieg um 40 Prozent binnen zehn Jahren.

Darüber hinaus erhalten immer mehr Versicherte ein Rezept über ein Antidepressivum: 2018 verschrieben Ärzte mittlerweile jedem zwölften KKH-Versicherten ein solches Medikament. Im Vergleich zu 2008 ist das ein Plus von bundesweit knapp 26 Prozent.