Keine Klinsmann-Rückkehr in Hertha-Aufsichtsrat

Nach seinem Rücktritt als Chef-Coach beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC Berlin wird Jürgen Klinsmann nicht in den Aufsichtsrat des Hauptstadtklubs zurückkehren. Das teilte der Verein am Donnerstagmittag mit.

„Aufgrund der Art und Weise seines Abschiedes ist eine weitere, zielführende Zusammenarbeit im Aufsichtsrat leider nicht mehr vorstellbar“, wird Hertha-Investor Lars Windhorst auf der Webseite des Erstligisten zitiert.

Der Investor machte deutlich, dass er nach wie vor glaube, dass es ein „Gewinn“ gewesen sei, Klinsmann für die Hertha gewinnen zu können. „Wir haben gemerkt, welche Zugkraft sein Name hat“, so Windhorst.