Jens Büchner „Malle Jens“ gestorben

Der berühmte Mallorca-Auswanderer Jens Büchner ist gestorben. „Malle-Jens“ wurde nur 49 Jahre alt. Der TV-Auswanderer sei nach kurzer schwerer Krankheit verstorben, wie seine Management-Agentur am Samstagabend auf Facebook bekanntgab. „Mit großem Bestürzen teilen wir mit, dass Jens Büchner nach kurzem, aber schwerem Kampf am Samstagabend friedlich eingeschlafen ist“, heißt es in dem Post.

Der Schlagersänger („Pleite aber sexy“) wurde unter anderem durch die VOX-Doku-Soap „Goodbye Deutschland“, das RTL-Dschungelcamp „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ und „Sommerhaus der Stars“ bekannt. Der gebürtige Sachse hinterlässt seine Ehefrau sowie seine fünf Kinder.