Jeder vierte 60+ hat ein Smartphone

Smartphones haben sich in den vergangenen Jahren in Deutschland auch rasch im Alltag der über 60-Jährigen ausgebreitet. Der Anteil der Menschen der Generation 60+ die ein Smartphone besitzen habe sich in den letzten vier Jahren versechsfacht und sei von 4 Prozent auf 24 Prozent gestiegen. Das ergab eine Ü60-Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI). Für 77 Prozent derjenigen, die das mobile Internet nutzen, seien vor allem Messenger-Dienste attraktiv.

Hälfte der Ü60 in Deutschland ist online

Die Ergebnisse der Studie zeigen auch, dass ein großer Teil der über 60-Jährigen in der digitalen Welt angekommen ist. Die knappe Mehrzahl (52 Prozent) der Generation 60+ ist bereits online. Während allerdings bei den 60- bis 69-Jährigen sogar 83 Prozent online sind, zählen bei den Menschen die die 70-Jahre-Marke erreicht bzw. überschritten haben, nur 17 Prozent zu den Onlinern. Erfreulich ist laut der Studie, dass der Wunsch nach digitaler Teilhabe wächst. Sagten 2012 noch 27 Prozent der Ü60, dass sie an dem, was im Internet passiert, teilhaben wollen, sind es 2016 bereits 38 Prozent.