Jackson-Villa in Los Angeles steht zum Verkauf

Die Luxusvilla in Los Angeles, in der der King of Pop Michael Jackson vor rund drei Jahren verstarb, steht für unglaubliche 23,9 Millionen US-Dollar, umgerechnet 18,1 Millionen Euro, zum Verkauf. Das berichtet die Promi-Webseite „TMZ.com“. Das leerstehende Haus wird seit Anfang der Woche von einem Makler in Beverly Hills auf dem Immobilienmarkt angeboten.

Das Haus im französischen Stil, dass Michael Jackson im Jahr 2009 wenige Wochen vor seinem Tod zur Miete bezog, liegt im prestigeträchtigen L.A.-Viertel Holmby Hills und hat rund 1.600 Quadratmeter Wohnfläche. Das Anwesen verfügt über 7 Schlafzimmer, 13 Badezimmer, einen Swimming-Pool, ein Gästehaus, ein glamouröses Kino, einen Weinkeller und einen großzügigen Wellness- und Fitnessbereich.

Das gesamte Anwesen umfasst rund 6.000 Quadratmeter. Der üppige Außenbereich ist sehr gepflegt. Bilder von Jacksons einstigem Luxusanwesen sowie ein ausführliches Exposé gibt es auf der Internetseite des Immobilienmaklers. Wer schlappe 18 Millionen Euro übrig hat und schon immer einmal wie der King of Pop wohnen wollte, kann sich hier informieren.