Inlandstourismus: Elf Prozent mehr Übernachtungen im März

Im März 2016 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 32,0 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Gegenüber dem Vergleichmonat des Vorjahres entspricht dies einem Plus von elf Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Zu dieser Entwicklung dürfte beigetragen haben, dass das Osterfest 2016 in den März fiel, 2015 dagegen im April gelegen hatte.

Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9 Prozent auf 5,6 Millionen. Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Inland stieg um 11 Prozent auf 26,4 Millionen.

Im Zeitraum Januar bis März 2016 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 7 Prozent auf 81,8 Millionen. Davon entfielen 15,0 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland und 66,8 Millionen auf inländische Gäste (jeweils + 7 Prozent).