Inflation sinkt im Juli auf 2,0 %

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im Juli 2018 voraussichtlich 2,0 % betragen.

Wie das Statistische Bundesamt nach bisher vorliegenden Ergebnissen mitteilte, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Juni 2018 voraussichtlich um 0,3 %. Im Juni hatte die Teuerungsrate noch 2,1 % betragen, im Mai 2,2 %.

Energie wurde im Vorjahresvergleich gar 6,6 Prozent teurer, Nahrungsmittel 2,6 Prozent. Unterdurchschnittlich stark verteuerten sich dagegen Dienstleistungen, darunter auch die Mieten mit jeweils 1,6 Prozent. Die endgültigen Ergebnisse für Juli 2018 werden von den Wiesbadener Statistikern Mitte August veröffentlicht.

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland hat sich im Juli 2018 im Vorjahresvergleich voraussichtlich um 2,1 % erhöht, gegenüber Juni 2018 steigt er voraussichtlich um 0,4 %.