Hamilton gewinnt GP von Großbritannien

Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton hat den Grand Prix von Großbritannien gewonnen.

Nach 52 Runden auf der Rennstrecke in Silverstone fuhr der Mercedes-Pilot bei seinem Heimrennen als Erster über die Ziellinie.

Zweiter wurde Max Verstappen (Red Bull), Dritter Ferrari-Fahrer Charles Leclerc. Dessen Teamkollege Sebastian Vettel brachte mit Mühe Platz 10 ins Ziel.

Der WM-Stand nach vier von zehn Rennen: Titelverteidiger Hamilton führt mit 88 Punkten klar vor Teamkollege Valtterie Bottas (58) und Verstappen (52).