Gröde und Dierfeld kleinste Gemeinden

Die kleinsten Gemeinden Deutschlands waren zum Jahresende 2019 Gröde im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer sowie das rheinland-pfälzische Dierfeld in der Vulkaneifel.

Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, hatten beide Gemeinden jeweils 10 Einwohnerinnen und Einwohner. Anders als in Dierfeld war in Gröde mit 5 Einwohnerinnen und 5 Einwohnern das Geschlechterverhältnis ausgewogen. In Dierfeld gab es mit 7 Männern und 3 Frauen zuletzt einen Männerüberschuss.

Meisten Einwohner in Berlin, München am dichtesten besiedelt

Berlin war Ende vergangenen Jahres nach wie vor die bevölkerungsreichste (3,67 Millionen EinwohnerInnen), München die am dichtesten besiedelte Gemeinde mit 4.777 Einwohnerinnen und Einwohner je Quadratkilometer.