Gottschalk-Schloss an Solarworld-Chef verkauft

Solarworld-Chef soll Schloss Marienfels des Entertainers Thomas Gottschalk gekauft haben. Der Gründer des Bonner Photovoltaik-Konzerns Solarworld, Frank Asbeck, hat Showtitan Thomas Gottschalk offenbar sein Schloss abgekauft. Das berichtete der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Onlineausgabe). Der Kaufpreis für Schloss Marienfels bei Remagen am Mittelrhein soll der Zeitung zufolge bei mehr als 5 Millionen Euro liegen.

Im November vergangenen Jahres berichtete bereits die „BILD“-Zeitung, dass der Entertainer das Schmuckstück am Rhein verkauft. Das romantische Schloss, dass etwas versteckt wie im Märchenwald hoch über Remagen liegt, soll laut diverser Medienberichten künftig als Sitz einer gemeinnützigen Stiftung genutzt werden.

Der neue Schlossherr bekommt für sein Geld über 14 Zimmer die sich auf rund 800 m² Wohnfläche verteilen. Das romantische Schloss wurde Mitte des 19-Jahrhunderts erbaut und soll unter anderem über einen Pool und einen großen Wintergarten verfügen. Zum Anwesen gehört auch ein großes Waldstück.

Der Entertainer soll das Schloss vor Jahren erstanden und umfangreich renoviert haben. Wie die „BILD“ im letzten Jahr berichtete, soll das Anwesen mit dem kompletten Inventar zum Kauf angeboten worden sein. Mit dem Verkauf wolle Gottschalk aber auf keinen Fall Deutschland den Rücken kehren. Er und seine Frau Thea wollen jetzt anfangen “das Loslassen zu üben” berichtete die Zeitung.