Goldener Windbeutel an Hochland-Käse

Der Goldene Windbeutel 2020 geht an einen Käse von Hochland.

Bei einer Online-Abstimmung der Verbraucherorganisation foodwatch zur dreistesten Werbelüge des Jahres entfielen die meisten der mehr als 65.000 Stimmen auf dessen „Grünländer Käse“.

Die Verbraucherschützer hatten das Produkt des Käsereikonzerns nominiert, weil Hochland „Milch von Freilaufkühen“ verspricht, die Tiere aber tatsächlich im Stall stehen würden.

„‚Freilaufkühe‘ ist ein reiner Fantasiebegriff – Hochland gaukelt seiner Kundschaft ein Weide-Idyll vor und täuscht ausgerechnet jene Verbraucherinnen und Verbraucher, die bewusst Produkte auswählen, von denen sie sich eine bessere Tierhaltung versprechen“, so Foodwatch.

Hochland nahm den Goldenen Windbeutel nicht an, teilten die Verbraucherschützer mit. Man halte die Kritik „für nicht angemessen“, hieß es seitens des Käsereikonzerns in einer schriftlichen Stellungnahme.

Neben dem Grünländer Käse waren vier weitere Produkte für den Goldenen Windbeutel 2020 nominiert. Das Ergebnis im Detail:

  1. Platz: Grünländer Käse von Hochland (28.443 Stimmen, entspricht rund 43,5 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen)
  2. Platz: Volvic Bio Rooibos-Tee von Danone Waters (11.527 Stimmen, 17,6 Prozent)
  3. Platz: Arla haltbare Bio-Weidemilch (9.193 Stimmen, 14 Prozent)
  4. Platz: Zentis „50% weniger Zucker“ Erdbeere (8.709 Stimmen, 13,3 Prozent)
  5. Platz: Be-Kind Protein-Riegel Erdnuss von Mars (7.584 Stimmen, 11,6 Prozent)