Goldene Lola für „Gundermann“

In Berlin ist am Freitagabend der Deutsche Filmpreis vergeben worden. Das Drama „Gundermann“ von Regisseur Andreas Dresen war der große Abräumer.

Der Film über die Geschichte des DDR-Liedermachers und Baggerfahrers Gerhard Gundermann hat die Goldene Lola gleich in mehreren Kategorien gewonnen. Unter anderem als bester Spielfilm, beste Regie, bestes Drehbuch und beste männliche Hauptrolle, die in dem Streifen Schauspieler Alexander Scheer spielt.

Eine silberne Lola gab es für das Drama „Styx“ von Wolfgang Fischer. Schauspielerin Susanne Wolff wurde für ihre Rolle in dem Film als beste Hauptdarstellerin geehrt. Bester Spielfilm in Bronze wurde „Der Junge muss an die frische Luft“ von Caroline Link.