Cobain-Gitarre teuer versteigert

Eine Gitarre des früheren Nirvana-Frontmanns Kurt Cobain ist am Samstag für 6,01 Millionen US-Dollar – umgerechnet rund 5,38 Millionen Euro – in Kalifornien versteigert worden.

Nach Angaben des Auktionhauses „Julien’s“ ist es ein Rekordpreis der für die Cobain-Gitarre erzielt wurde. Noch nie wurde bei einer Gitarren-Versteigerung mehr Geld bezahlt.

Kurt Cobain spielte auf der Akustik-Elektrogitarre, eine Martin D-18E, nur wenige Monate vor seinem Tod mit Nirvana bei einem „MTV Unplugged“-Auftritt im Herbst 1993 in New York.