Fünf Tote bei Attacke in Paris

Messerattacke in Paris – ein Mann hat vier Polizisten getötet, dann haben ihn Sicherheitskräfte erschossen. Der Angriff erreignete sich in der Pariser Polizeipräfektur nahe der Kathedrale Notre-Dame.

Der Täter soll dort als Angestellter in der Polizeibehörde gearbeitet haben. Französischen Medienberichten zufolge hatte er Streit mit Kollegen.

Die Umgebung um den Tatort sei nach dem Angriff weiträumig abgeriegelt worden. Frankreichs Staats-Chef Emmanuel Macron sei an den Tatort gefahren, heißt es weiter.

„In meinem und im Namen der Pariserinnen und Pariser gehen meine ersten Gedanken zu den Familien der Opfer und ihrer Angehörigen“, twitterte die Bürgermeisterin der französischen Hauptstadt, Anne Hidalgo.