Formel 1: Nächster GP verschoben

Nach Australien, Bahrain, Vietnam, China, den Niederlanden, Spanien und Monaco ist in der Formel 1 wegen der Corona-Ausbreitung der nächste Grand Prix (GP) verschoben worden.

Auch der für den vom 5. bis 7. Juni geplante Aserbaidschan-GP in Baku wird nicht stattfinden. Das teilte die FIA am Montag auf ihrer Webseite mit.

Der früheste Saisonstart in der Formel 1 wäre somit zwei Wochen später, am 14. Juni, mit dem Kanada-GP in Montreal.