Fast jeder zweite Selbstständige sucht neue Büroräume mit Immobilienmakler

Neue Büroräume: Knapp jeder zweite Selbstständige sucht mit Hilfe eines Immobilienmaklers.

Makler bieten bei der Suche nach neuen Büroräumen eine wichtige Dienstleistung. Das zeigen Zahlen einer aktuellen repräsentativen Umfrage im Auftrag von ImmobilienScout24 Gewerbe unter Selbstständigen. Demnach hat fast jeder Zweite (44 Prozent) bei der Suche nach neuen Büroräumen die Hilfe eines Maklers in Anspruch genommen.

Repräsentative Adresse oder doch günstiger Preis? Bei der Suche nach neuen Büroräumen gibt es einiges zu beachten. Dementsprechend hoch ist der Anteil derjenigen, die auf dem Weg ins neue Büro die Hilfe eines professionellen Maklers in Anspruch nehmen. Beinahe jeder zweite deutsche Freelancer (44 Prozent) gibt an, seine Büroräume dank eines Immobilienprofis gefunden zu haben.

„Das Ergebnis deckt sich mit unseren Erfahrungen. Gerade wer zum ersten Mal Büroräume sucht, weiß oft gar nicht, was er wirklich braucht. Hier ist die Beratung eines Maklers enorm wichtig. Deshalb haben wir schon vor Jahren auf unserem Gewerbeportal eine Funktion integriert, die es ermöglicht, nach regionalen Gewerbemaklern zu suchen“, sagt Dagmar Faltis, Geschäftsleitung Gewerbeimmobilien bei ImmobilienScout24.

Jüngere sind Maklern gegenüber aufgeschlossener

Auffällig ist, dass unter 40-jährige Selbstständige deutlich öfter (66 Prozent) ihr Büro mit Hilfe eines Maklers gefunden haben, als über 50-Jährige (16 Prozent). Die wichtigsten Kriterien bei der Entscheidung für eigene Büroräume sind der Preis (90 Prozent), die Größe der Räume (80 Prozent) und die Lage (79 Prozent).

Für die bevölkerungsrepräsentative Umfrage hat das Markforschungsinstitut Innofact im Auftrag von ImmobilienScout24 Gewerbe 2.000 Personen in Deutschland zum Thema Selbstständigkeit befragt. Davon gehen 16 Prozent einer selbstständigen Tätigkeit nach.